Kopfleiste-2017

 Weichenlaterne ganz klein Fahrt Die Modul-Modelleisenbahner-Vereinigung Bremen-Nord, kurz MMV Bremen-Nord wurde im Jahre 1987 im Bürgerhaus Bremen Vegesack gegründet.

Ein Modelleisenbahner aus Bremen Vegesack hatte erfahren, dass es eine Nord-Modul-Norm aus Barsinghausen gibt. Diese Norm gibt vor, wie man mit einzelnen Modulen,  welche miteinander verschraubt werden, eine Modelleisenbahnanlage aufbauen kann.

Dieser Modelleisenbahner fragte sich, ob es nicht möglich sei, in Bremen-Nord einen Club zu gründen, der solche Module baut. Darum setzte er eine Anzeige in die Zeitung und suchte Mitstreiter für diesen Club. Die erste Zusammenkunft fand im Bürgerhaus Bremen Vegesack statt und es kamen über 30 Modelleisenbahner. Er erklärte uns anderen, was ein Nord-Modul ist und welche Möglichkeiten uns mit diesen Modulen geboten werden. Alle fanden die Idee super und schon war der MMV-Bremen-Nord geboren.

In der Norm waren die Stirnseiten, die Elektroinstallation, das Schienenmaterial vorgegeben und es gab eine Skizze dazu, die den Aufbau vom Modul als Beispiel darstellte. Ein guter Gedanke war die Vorgabe vom Schienenmaterial (Märklin K-Gleis), denn dies ermöglicht es uns, sowohl Gleich- als auch Wechselstrom zu fahren, und das wird von uns auch bei unseren Spieltreffen bis heute wechselweise genutzt.  

Mit diesen Daten ausgerüstet wurde dann zu Hause an neuen Modulen geschraubt. Wie wir feststellten, brauchten wir auch Endstücke und Kurvenmodule. Diese sind Eigentum des MMV und wurden aus Spenden der Mitglieder finanziert. Es wurden Bahnhöfe, Haltepunkte und Funktionsmodule gebaut (oder sollen noch gebaut werden). Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und mittlerweile eine beachtliche Anzahl an schönen Modulen gebaut.

Auf  Messen und Ausstellungen lernten wir immer mehr Leute kennen, die das gleiche Hobby hatten wie wir und die entweder Mitglied in einem Verein waren, oder einen solchen gründen wollten. Mit diesen Gleichgesinnten können wir mittlerweile auch schon große Hallen füllen.

Wir hoffen, wir konnten einen kleinen Überblick von unserem  Gemeinschaftsleben darstellen. Sollten noch Fragen offen sein, die Sie gerne beantwortet haben wollen, schreibt uns einfach eine E-Mail.Weichenlaterne ganz klein Sperre